Brut

Klösterliche Stille – mondänes Prickeln.

Ganz im Stillen wandelt sich in der Flasche nach traditionell klösterlichem Rezept ein knackig frischer Blanc de Noir zum mondän prickelnden Schwaumwein.

Freudig und übermütig, typisch in Frucht und Farbe, gewinnend anders im Genuss.

Trinken wir zu

Sonntags zum Brunch, vor dem Konzert, Mitternachts, zum Jubiläum oder wie Napoleon „Nach dem Sieg verdienst du ihn, nach der Niederlage brauchst du ihn."

Trinkreife, Temperatur

1–4 Jahre, 4° C

Brut

1. Platz, 18/20 Punkte

Wineseller Chandra Kurt, 2018

89/100 Parker Punkte

Brut 2015

2. Platz, 94/100 Punkte

schönste Schweizer Schaumweine, Falstaff 2018

Basis für diesen eleganten Schaumwein sind beste Pinot Noir Trauben. Diese werden rund 14 Tage vor der Haupternte gelesen und direkt gepresst. Der lachsrosa Saft wird wie in der Champagne nach traditionellen Verfahren in der Flasche vergoren.

Der BRUT erfreut das Auge mit seiner zarten Farbe und entzückt den Gaumen mit seiner filligranen Struktur und der typischen feinen Frucht.