Trocla Nera Pinot Noir

Hinreissender Beerenduft

Trocla Nera heisst auf romanisch schwarze Traube. Er ist ein unverkennbares Abbild der Landschaft, des Bodens und unserer Arbeitsweise.

Eine ganzheitliche Momentaufnahme – die heute ist und morgen schon war. Auf die Spontangärung im Holzbottich folgt die zwölfmonatige Reife in gebrauchten Barriques.

Die Trocla Nera überzeugt mit elegant charakteristischer Frucht und ausgewogen holzigen Noten – puristisch, zeitlos, fesselnd bewährt.

Trinken wir zu

Nanis Gerstensuppe, Tartar à la Donatz Samedan, Saibling à la Rössli Ragaz oder Kalbsbacke à la Kalberer Mels.

Trinkreife, Temperatur

3–10 Jahre, 16° C

Trocla Nera

18/20 Punkte

Trocla Nera 2018, Schweizerische Weinzeitung 03/ 2020

18/20 Punkte

Trocla Nera 2018, 100 schönste Schweizer Weine 2019

17/ 20 Punkte

Trocla Nera 2017, Schweizerische Weinzeitung 03/ 2020

17/20 Punkte

Trocla Nera 2016, Schweizerische Weinzeitung 03/ 2020

COJ_0897_262063

NANIS GERSTENSUPPE

Anni Wilhelm-Hansemann, Maria, Schiers

Zutaten für 4 Personen
80 g Gerste
1 l Boullion
1.5 l Wasser
200 g Siedfleisch
150 g Speck
200 g Brustspitz oder Rippli geräuchert
Salz

zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 2 Stunden köcheln.

Nach der halben Kochzeit
2 Karotten
1 Lauchstängel
0.5 Sellerieknolle
alles in Würfeli schneiden und in Butter andünsten, zur Suppe geben.
Nach der Kochzeit Fleisch herausnehmen, evtl. Rippli und Speck in feine
Würfeli schneiden und der Suppe beigeben.

Suppe abschmecken und mit fein geschnittenem Schnittlauch servieren.
A Guata!