Obrecht Kischta N°2

Stollengereifter Monolith lauert unter pfiffigem Fotodruck

Aus der Vereinigung unseres Wein- und Fotoarchivs ist die Obrecht Kischta hervorgegangen. Nach der Abfüllung führen wir jeweils zwei Gitterboxen Monolith nach Fläsch.

Dort ruht der Monolith in den Gängen eines ausgemusterten Militärstollens. Als sogennanter „late release“ holen wir die Flaschen fünf Jahre nach der Abfüllung zurück aufs Weingut.

Daheim leitet uns der Rückkehrer im Glas durch Christians Fotoarchiv bis Bild und Wein zusammenfinden – bei der Kischta N°2 lagern die drei stollengereiften Monolith 2012  ruhig unter einem quirlig, lebendigen Wimmlertrupp.

Trinken wir zu

Festlichen Fleischgerichten, Grilladen, Geburtstagen oder um genüsslich unser eigenes Schaffen aus der Distanz zu betrachten.

Trinkreife, Temperatur

Trinkreife 4–16 Jahre, 17°C

Obrecht Kischta N°2

L1008854_281447