L1010462

Samstag, 25. September 2021, 10:30 Uhr

Während wir im Hof die letzte Gruppe der Saison 2021 zur Degustation empfangen, scheppert’s in der Rondelle. Mir scheint der ganze Sonne-Hof zu zittern, doch es ist nur das innere freudige Rumoren.  Seit Jahren ist der Kopf in stetiger Planung, seit November 2019 wir in der Sonne kräftig gebaut und nun ist Sie da:

Die erste Pinot Noir Traube

klettert im Portal das Förderband Richtung Presse hoch.

Familie Gort liefert uns überraschend früh an diesem Samstag die ersten Trauben aus der Jeninser Lage Madast. Eigentlich hatten wir erst am späteren Nachmittag mit der Lieferung gerechnet.

„Sie hätten extra schon um 7:30 Uhr mit der Wimmelte begonnen, damit die Trauben schön frisch in den Keller kämen“, klärt Adrian uns ungläubig Staunenden auf.

Fantastisch, wenn die Lieferanten so mitdenken! Und schon geht es los. Als ob im kühnen blauen Portal schon ewig gekeltert worden wäre, hievt wenig später der Stapler eine Stande um die andere auf die Waage. Von dort ein kurzer Dreh zum Förderband und schon steigen die ganzen Trauben via Förderband durch die Quetsche in die Presse.

Kurz darauf in der Cüverie verschlägt mir das primäre Plätschern des Brut-Traubensaft im Tank die Sprache. Ein enormer Zufall, dass ich gleich neben Chromstahlgebinde den Gästen anhand der ruhenden Brut Flaschen die Entstehung des Schaumweins erkläre!

Das Debüt ist gelungen, wie die strahlenden Gesichter erahnen lassen. Nun freuen wir uns riesig ab dem 27.09.2021 selbst mit der Wimmlete loszulegen. Erst werden wir weiteren Pinot Noir und Chardonnay für den Brut einfahren. Es folgt anfangs Oktober der Riesling Sylvaner und etwas Pinot für Blanc de Noir. Praktisch nahtlos wird es dann circa Mitte Oktober in die Pinot Noir Ernte für die Rotweine übergehen bevor wir Ende Oktober mit dem Completer zum krönenden Abschluss kommen.

 

26. September 2021 / Francisca Obrecht
DANUSER_180913132646_HP L1009159_235353WEB